skip to global search (press enter).

skip to funds type (press enter).

skip to footer (press enter).

We are using cookies to give you the best experience on our site. Cookies are files stored in your browser and are used by most websites to help personalise your web experience. By continuing to use our website without changing the settings, you are agreeing to our use of cookies. Find out more here.

Find out more here.

Schwellenländeranleihen: Die Vorteile einer Unconstrained-Strategie

Auf der Suche nach risikoadjustierten Renditen? Gründe weshalb benchmarkunabhängige Strategien grosse Anlagechancen bei Schwellenländeranleihen (Engl.: Emerging Market Debt) ermöglichen können.

Emerging Market Debt (EMD) hat die Aufmerksamkeit zahlreicher Investoren auf potenziell höheren Renditechancen und bessere Diversifikation geweckt.

Allerdings sind sich Investoren auch bewusst, dass steigende und leider auch sinkende Marktsituationen oft miteinander verbunden sind. Ähnlich wie bei EMD, wo typischerweise mit periodischen Volatilität und Dispersion im Renditeprofil zu rechnen ist.

Der Appetit für potenzielle Erträge aus EMD nimmt dennoch zu, nicht zuletzt weil sich die Weltwirtschaft in einer Transitionsphase von einer expansiven zu einer restriktiven Geldpolitik befindet.

In diesem Zusammenhang, werden traditionelle Benchmarkabhängige Ansätze von Absolute Return, Total Return und Unconstrained Ansätze vermehrt herausgefordert.

Wir sind der Auffassung, dass benchmarkunabhängige Ansätze viel grössere Anlagechancen ermöglichen und somit einen potenziellen Mehrwert für Investoren erzeugen können.

Download the PDF